titel 2003

quartal 4/03

Modick, Klaus: Der kretische Gast. Roman. 2003. 455 S. 22,5 cm. Gebunden. ISBN: 3-8218-0929-9, KNO-NR: 11 79 43 01 -EICHBORN-

Bachmann, Guido. Gloria / Wannsee. Erzählungen. Benziger, Zürich 1970. Erstausgabe. 10×18, 61 Seiten, Kt,

Kraus, Karl, Die Dritte Walpurgisnacht. Mit einem Essay “Karl Kraus und die Zeitgeschichte[1927-1934″>“ von Wilhelm Alff. Grafik des Schutzumschlages von GERHARD M. HOTOP. München Kösel (Bücher d. 19 / Band 152) 1967

Anthropology: and a Hundred Other Stories by Dan Rhodes

Kraus (Hg.), Karl: Die Fackel (12 Bände). Frankfurt a. Main, Zweitausendeins. O. J., 70er Jahre. Reprint der Jahrgänge 1899-1936. 12 Leinenbände, Dünndruck, Lesebändchen.

Kumpfmüller, Michael: Durst. Roman. 2003. 207 S. ISBN: 3-462-03316-6, -KIEPENHEUER & WITSCH-

Debray, Regis: Einführung in die Mediologie. Facetten der Medienkultur Bd.3. 2003. 256 S. ISBN: 3-258-06577-2, -HAUPT-

quartal 2 und 3/03

Fleischhauer, Wolfram: Das Buch in dem die Welt verschwand. Roman. 2003. 447 S. 22 cm. Gebunden. 656gr. ISBN: 3-426-19672-7, KNO-NR: 11 82 27 01 -DROEMER/KNAUR-

Hermans, Willem Fr.: Die Dunkelkammer des Damokles. Roman. Aus d. Niederländ. v. Waltraud Hüsmert. Nachw. v. Cees Nooteboom. 2001. 415 S. 22 cm. Gebunden. 590gr. ISBN: 3-378-00640-4, KNO-NR: 09 87 07 27 -KIEPENHEUER-

Ostermaier, Albert: Vatersprache. 40 Jahre edition suhrkamp. Edition Suhrkamp Nr.2436. 2003. 58 S. 18 cm. Kartoniert. 66gr. ISBN: 3-518-12436-6, KNO-NR: 11 37 41 11 -SUHRKAMP-

Reich, Richard: Das Gartencenter. Erzählung. 2003. 229 S. 19 cm. Buchleinen (Gewebe). 285gr. ISBN: 3-0369-5110-5, KNO-NR: 11 35 22 17 -KEIN & ABER-

Augustin, Ernst: Die Schule der Nackten. Roman. 2003. 254 S. 21 cm. Gebunden. 368gr. ISBN: 3-406-50968-1, KNO-NR: 11 73 19 20 -BECK-

Strauß, Botho: Die Nacht mit Alice, als Julia ums Haus schlich. 2003. 149 S. 21 cm. Gebunden. 277gr. ISBN: 3-446-20357-5, KNO-NR: 11 79 81 96 -HANSER-

Pehnt, Annette: Insel 34. Roman. 2003. 186 S. 19,5 cm. Gebunden. 295gr. ISBN: 3-492-04572-3, KNO-NR: 11 92 37 10 -PIPER-

Ransmayr, Christoph: Der Ungeborene. Oder Die Himmelsareale des Anselm Kiefer.. 2002. 30 S. 22 cm. Gebunden. 136gr. ISBN: 3-10-062925-6, KNO-NR: 10 09 75 15 -FISCHER (S.), FRANKFURT-

Ransmayr, Christoph: Die Verbeugung des Riesen. Vom Erzählen. 2003. 91 S. 22 cm. Gebunden. 196gr. ISBN: 3-10-062926-4, KNO-NR: 11 78 80 05 -FISCHER (S.), FRANKFURT-

Stamm, Peter: Agnes. Roman. 1998. 152 S. 19,5 cm. Gebunden. 220gr. ISBN: 3-7160-2245-4, KNO-NR: 07 66 95 97 -ARCHE VERLAG-

Hildesheimer, Wolfgang: 1959 – ein Pilzjahr. In: Lieblose Legenden (1952). Frankfurt: 1962.

Walser, Robert: Geschichten, Zürich, Suhrkamp, 1979. 155 S. Gebunden Zeichnungen Karl Walser, Suhrkamp Bibliothek Band 655

Großes Finale

Es beginnt leicht, locker, lose.

Viererkette. Flache Bälle.

Ein paar Schwalben. Ein paar Fälle.

Gelb gegen Ziege (wegen Meckern)

Kein Klotzen. Nur ein bisschen Kleckern.

Eins Rivaldo. Eins von Klose.

Verlängerung! Härte im Spiel.

Geschrei. Auch Jancker möchte spielen.

Schade, Carsten! So geht’s vielen.

Manch Schienbein wird jetzt klein gehäckselt,

Kaiser Franz noch eingewechselt.

Doch diesmal nützt auch das nicht viel.

Zum Schluss wird Kahn zwölf Elfer halten,

darauf selbst einen noch versenken

und der Nation den Titel schenken.

Die Welt versinkt im Schrei der Massen.

Brasilien kann’s gar nicht fassen.

Dann toben höhere Gewalten.

Der Himmel wird entzwei zerreißen.

Siebenmähnige Hyänen

mit solchen wie Ronaldos Zähnen

gehen nieder. Seraphims

auf die Fans und Teams

nasse Adiletten schmeißen.

Der Fußballgott wird niederfahren,

Walters Fritz zu seiner Rechten,

und dann alle jene schächten,

die an ES nicht glauben wollten,

die mit den Augen zweifelnd rollten,

die Rudi niemals hörig waren.

Es wird das Ende aller Arten.

Es wird das große grause Richten

mit Hagel, Feuer, Rauch, Vernichten

und ekelhaften Elixieren.

Die Erde wird zugrunde gehen

und als Fußball neu entstehen!

Kerner wird dann kommentieren:

“Das war so nicht zu erwarten!”

taz > (GROa)

Der Zeichen Deutung bin ich müde

Der Zeichen Deutung bin ich müde:

Freunde, die Welt: sie sei so wie sie sei –

Ich klink mich aus und meine Attitüde

sei die des großen: Einerlei!

Was schert es mich, wenn Reiche fallen,

die Erde bebt und wenn der Stern,

auf dem man lebt ein leises Knallen

von sich gibt: ich hör‘ es gern!

Und hör den Tinnitus im Herzen:

das schrillt und pfeift – so spür‘ ich sie

Ich blas‘ mich aus: Ein Docht von Kerzen

der ausgebrannt und weiß nicht wie

Die Erde länger an mich halten,

Freunde, warum und was und wo noch Welt,

Ein Brand von Zeichen, die erkalten:

Eine Deutung, die zerfällt…

Der Weimarer Briefwechsel

Zum 254. Geburtstag des Herrn Goethe

Entzweiung …

Goethe schrieb an Eckermann:

Du gehst mir auf den Wecker, Mann!

Eckermann schrieb gleich zurück:

Leck mich doch, du blödes Stück!

Da schrieb Goethe Schiller an:

Nie mehr Post an Eckermann!

Der Wurm wird forthin boykottiert.

Er hat mich derart provoziert,

am liebsten würde ich ihn töten.

Alles Gute! Grüße! Goethen

Schiller griff trotzdem zum Stift:

Eckermann, du Wicht, nimm Gift!

Und lass Hans-Wölfel bloß in Ruh.

Eckermann, ein Doof bist du!

Eckermann darauf an Schiller:

Blöder Schreiberling! Was will er?

Was geht mich sein Gemecker an?

Halt er die Klappe! Eckermann

… und Versöhnung

Goethe schrieb an Eckermann:

Ich schmeiß jetzt meinen Trecker an

und fahr mit dir zu Neckermann.

Da hat’s ein tolles Schnapsprogramm.

Hört sich das nicht lecker an?

Klar! Beeil dich! Eckermann

P.S. Bring Fritz mit, wenn er kann!

taz > (GROa)