75

Ein Notizheft liegt wie Hoffnung neben dem Bett. Der Versuch, es weiter zu füllen, war bis jetzt nur bei jedem dritten Traum mit Erfolg gesegnet. Auch heute Nacht wollte sie ihm wieder einen Traum aufschreiben, war aber von den vorangegangenen durchwachten Tagen so schlaff, dass sie sich nicht dazu durchringen konnte. Also fiel sie wieder in einen tiefen Schlaf. Ungewöhnlicherweise träumte sie ein zweites Mal und träumte sich einen Notizblock, der sich im Schlaf langsam füllte.

Am nächsten Morgen fand sie ein Protokoll davon in diesem Büchlein. Aber der Geliebte, dem sie ihn erzählen wollte, kam nicht mehr in dieser Woche und auch nicht in den folgenden.

74

Wir sind gewiss nicht in einem windigen Hotel am Rande der Wüste abgestiegen und sehr erstaunt über seine Gunst. Zwanzig Euro pro Nacht für die ganze Familie: da wird man sparen und reich sein in wenigen Wochen. Um unsere Kosten weiter zu senken, verhandeln wir mit dem Maître. Wir werden die Minibar nicht berühren und auch nicht die Heizung, denn es wird kalt heute Nacht. Auch Dusche und Handtücher bleiben tabu und wer braucht schon ein Frühstück? Das Kind schläft sehr gerne in unserem Bett und Licht machen wir nur im Notfall. Nein, auch die Kissen können getrost entfernt werden und zu Telefon und Fernseher in den Schrank.

Der Hotelchef ist ein gnädiger Mensch, sodass sich bei jedem unserer Zugeständnisse der Nachtpreis verdoppelt. Nun zahlen wir eine fünfstellige Summe und bleiben gerne eine Woche länger.

EDWARD HOPPER

Zwei Nachtschwärmer

in jener Stadt, die nie schläft.

Hinter ihrem Rücken die Finsternis,

vor ihnen die leuchtende Leere,

und Mr. Ganymed füllt ihre Gläser

mit tödlicher Stille.

(Günter Kunert, Ohne Botschaft, S.23, 2005)

|::| das sieb |::| kürzeste lyrik novitäten

der willige postbus

an den leser/die leserin, der/die seit einiger zeit mit grosser hartnäckigkeit versucht, hier einen text oder informationen zu den suchworten der willige postbus zu finden: sie müssen sich nicht weiter bemühen. ich kann mich nicht daran erinnern, jemals etwas darüber* geschrieben zu haben.

* aber bitte helfen sie mir: was genau suchen sie oder stellen sie sich darunter vor …