Armes Hascherl

(B43 zu M43)

Hat man dich etwa zu klein kopiert? Bist ja fast unlesbar. Hat man da etwa sparen wollen. Waren wieder Rappenspalter und Seitenverdoppler am Werk? Armes Hascherl. Rascherlmetapherl. Und doch schon so Knotenpunkt und Kulturgestaltung. So etwas! In diesen Erfahrungsräumen. Eine so liebe, kleine Abstraktur so niederzumachen. Du Armes, du. Mit wenig Titelchen und so und kaum einem Vorspann. Und wie heisst es da? Kollektive Gewichtigkeit? Übergewichtigkeit? Du armes Kleines. In Allsprechersprache Verfasstes. Suppengrünes, granweise Armes du, wer hat das nur mit dir gemacht? Jetzt komm doch erst mal rein. Wirst ja schon unmittelbar. Wirst schon noch erfassbar, wenn du gross bist. Versprochen. Greifbar und sexy und so. Eine stattliche Tauschanlage. Versprochen. Wir donnern das schon auf. Sprachwarenwertig und wiederholbar. Bist du doch, nicht wahr? Wiederholungsbedürftig. Und bis in die Jahrtausende: Brennstoff und Zelle. Gell? Versprochen, Ehrenwort! Wenn du wieder gross bist. Und jetzt leg dich erst mal hin.

Lemia

(B42 zu M42)

Als nichts anderes war die gängige Form des Internets zu bewerten: als Bibliothek der Gnade. Die Lehrsche Vision war bereits fünfzehn Jahre nach ihrer Formulierung zu einer handfesten Realie ausgewachsen. Ähnliches schwebte auch den Erfindern der Bibliotheca Caelestis vor. Sie suchten dieser eine Entsprechung im Diesseits zu verschaffen. Bis zuletzt entwickelten und arbeiteten sie an einer gallertartigen Substanz, einer Art Augenbutter, die ein Austrocknen der Augäpfel verhindern konnte, bei der Anwendung des ewigen, durchdringenden Blicks auf die Gedanken, die noch kein Gefäss gefunden hatten, oder diesem entwichen waren.

Nospeak

(B41 zu M41)

Der Stumme hat wieder nichts falsch gemacht. Berufgewordene Wortlosigkeit. Gestenleistung und Regestendienste. Körperzeichensprache der Don’ts. Verweissysteme. Massnahmenfinale: Lässt die Luft aus den Dingen. Undsoweiter.

Katharsis / A3S3(2)

(D26)

AUTOMATENSTIMME: Durchsage 2219.

JÄGER: Frau Flugs bitte zu mir.

AUTOMATENSTIMME: Ende der Durchsage.

FLUGS: Na, Sie hören noch von uns. (Geht ab nach R3)

WERBETRAILER: Sie sind unser Reichtum. Wir sind Ihre Bibliothek.

R1

MAURER/NEUMANN (die Bücherwagenroller anfeuernd): Los jetzt! Zack zack! Das geht ja sicher noch einen Tick schneller!

Die Bücherwagenroller keuchen, verlangen eine kleine Pause.

NEUMANN: Hinterher gibt’s Pause.

MAURER (deutet auf eine Peitsche an seiner Hüftgegend): Alles schön der Reihe nach. Wos doch gerade so gut flutscht.

Flitz tritt in R1 ein. Laute, sägende Geräusche beginnen die anderen Geräusche zu übertönen.

SACHWITZ: Hören Sie das?

KÄS: Ich bin ja noch nicht taub.

SACHWITZ: Was kann das sein?

KÄS: Die Scanner. Stehen am Rande ihrer Belastbarkeit, schätze ich.

WERBETRAILER: Wir sind wir. Wir sind Ihre Bibliothek.

FLITZ (kommt hinzu): Hören Sie das auch?

SACHWITZ/KÄS: Wir sind ja nicht taub.

FLITZ: Was kann das denn sein?

WERBETRAILER: Ihre Bibliothek.

Plötzlich ein Knall. Blackout auf der ganzen Bühne. Schreie. Alarmsirenen. Dann leuchtet in R1 bis R3 das Notlicht auf. Man sieht, wie ein Mann in R3 ein Telefonat führt, sich danach mit Maurer und Neumann, die sich im Tumult von R1 nach R3 durchkämpfen, Hals über Kopf aus dem Staub macht.

Dann wieder Licht in R1 und R2. Sanitäter bergen Verletzte und bringen sie weg. Darunter auch Flugs und Flitz. Die leicht verletzte Fröhlich erhebt sich in R3 und kann auch dort das Licht anmachen, robbt sich an ein Faxgerät und entnimmt diesem ein soeben durchgerattertes Blatt und überfliegt es. Dann schleppt sie sich ans Mikrophon.

AUTOMATENSTIMME: Durchsage 2220.

WERBETRAILER: Wir und Sie. Wir sind Ihre Bibliothek.

FRÖHLICH: Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ich verlese eine kurze Mitteilung der Abteilung IK. (Vom Blatt zitierend) Es gab einen unvorhergesehenen Störfall im Reproduktionsraum. Eine grössere Gefahr bestand allerdings zu keinem Zeitpunkt. Leider wurden aber parallel dazu sämtliche Server im Nachbarraum zerstört und vermutlich einige Backups gelöscht. Eine Fremdeinwirkung kann noch nicht ausgeschlossen werden. Wir arbeiten an einer Lösung. Bitte warten Sie auf weitere Anweisungen.

AUTOMATENSTIMME: Ende der Durchsage.

Fröhlich sinkt erschöpft nieder und wird ebenfalls von Sanitätern abgeholt.

R1

Käs rollt einen Bücherwagen (von links) wieder herein und überschaut die Titel. Etwas atemlos kommt Sachwitz hinzu und berichtet noch ein paar weitere Details aus dem Serverraum.

SACHWITZ: Sieht nicht gut aus.

KÄS: Was sagen Sie?

SACHWITZ: Das kann dauern. Keine brauchbaren Backups, bis jetzt. Jede Menge Datensalat.

KÄS: Sagt wer?

SACHWITZ: Keine Ahnung. Ich kenne da niemanden mehr.

KÄS: Und die Direktion?

SACHWITZ: Welche Direktion?

KÄS: Aha. Und was können wir tun?

Sachwitz zuckt mit den Schultern, geht zu einem umgefallenen Bücherwagen und blättert in ein paar Büchern auf dem Boden. Käs macht es ihr nach. Die beiden nehmen sich jeweils einen Stapel Bücher, machen es sich bequem und beginnen zu lesen.

Blackout.

FINIS

Und Ende D-Strang

Diätetik

(B40 zu M40)

Lesewut. Hinterlassenschaften. Jede Einnahme fordert Ausscheidung. Quotienten. Konstante Verhältnisse. Der Leser und die Leserin. Sie nehmen und geben. Körper. Bestandteile. Eigenschaften. DNA. Aus all ihren Poren und Öffnungen. Zweitleser lesen Erstleser und die Reste des Textes. Entzünden sich daran. An Erstleserschuppen und Nasenwasser. Das ist die eigentliche Warnung. Die Pest steckt im verwandelten Text. In den Reliquien. In den Mutationen, die sich mit eingespeichert haben. Die lange Zeiten im Verborgenen überdauern. Haare. Mehr Haar als Text. Moorleichen. Ötzismen. Die Lesewut der Frauenzimmer. Das Massenpublikum. Die Spuren. Einmal wird man denken, was da steht, war einmal, und ist nur der fiebernde Körper einer konservierten Spur. Zur Aktivität verdammt, nur noch, zumeist: die gefrorenen Säfte der Einlassungen, die auf dem öligen Film weiter Warten. Das Warten der Meinungen. Das Warten.