Eigentlich romantische Prosa (notula nova 12)

„Romantik: Sollte nicht der Roman alle Gattungen des Stils in einer durch den gemeinsamen Geist verschiedentlich gebundenen Folge begreifen?“ (Novalis; Werke, Briefe / Wasmuth, Bd.2, F1, S. 383) „Die Schreibart des Romans muss kein Kontinuum – es muss ein in jedem Perioden gegliederter Bau sein. Jedes kleine Stückchen muss etwas Abgeschnittenes – Begrenztes – ein eignes Ganzes sein“ (ebd., S.384) „Eigentlich romantische Prosa – höchst abwechselnd – wunderbar – sonderbar – sonderliche Wendungen – rasche Sprünge – durchaus dramatisch. Auch zu kleinen Aufsätzen.“ (Ebd., S.366 … Nach Barthes, Vorbereitung, S.230)

Die Bibliotheca Caelestis als romantischer, absoluter Roman in genau diesem Sinne.

Flugtag. Vom Balkon aus zu beobachten; die Testflüge der neuen Kampfflugzeuge. (Krieg ist, wenn uns die Sonne blendet. Dann auch: eine vor allem akustische Angelegenheit).

Immer mehr Haare

Wohin immer ich blicke

auch auf dem Rücken

Du willst zu mir in meine Klause? Warten wir erst auf die Bewilligung von Rom. (Nun ein Rotweinfleck auf einer Fussnote). 

Sipuro (notula nova 11)

„Sofern man seiner Berufung gewiß, über die Lächerlichkeit, Schriftsteller zu sein, erhaben ist, gibt es überhaupt nichts Lächerliches mehr und man kümmerts sich nicht mehr darum.“ (Friedrich Schlegel, Fragmente)

Überhaupt: die Inkommensurabilität aller Wörter. Und Personen.

(SIPURO, Bad – Salle de Bain. Stärkere Formel. Löst Kalk und entfernt Seifenreste gründlich … Ein Gartenzwerg vor einer strahlenden Wanne. Mit einer Sprechblase: „Oho!“)

Details, knapp oberhalb der Wahrnehmungsschwelle. Im Kontext grellen Blinkens.

Da! Ein Knall! Ein Donner! Die Fensterscheiben zittern. Und das Herz schlägt schneller. Was kann in diesem verschlafenen Tal so ein Geräusch produzieren? Ein Erdrutsch? Eine Kraftwerksexplosion? Ein Flugkörper, der die Schallmauer durchbricht? Ich bringe mich in Sicherheit.

„Neulich hatte ich mal wieder eine Idee zu einer neuen Zeitschrift, die natürlich kein Mensch finanzieren wird. Diesmal sollte sie „Gegenstand“ heissen, vielleicht um ein eingeheftetes englischsprachiges Insert auf hellblauem Papier erweitert, das man dann „Object“ überschreiben könnte. Diese Zeitschrift würde sich – ganz ohne äusseren Anlass – als Gegenstand ausschliesslich den kleinsten beschreibbaren und diskutierbaren Einheiten der Künste widmen: also der einzelnen Arbeit des Künstlers, nicht der Ausstellung, Hängung oder dem kuratorischen Gedanken, dem Song, nicht dem Album, dem Satz, nicht der Symphonie, der Episode, nicht der Serie etc.“ (Diedrichsen, Eigenblutdoping, 193)

Was wäre dieses „etc.“ im Literarischen? Hier (und nur hier) eine Berührung des Denkens mit Barthes (Vorbereitung des Romans) und den Thesen zum Haiku feststellen.

Zwei sichtbare, physische Effekte des ungewohnten Landlebens: Hornhaut an den Füssen. Insektenstiche, zu entzündeten Beulen angeschwollen.

Die CV-Narration-Biopic-Verblödung.

Landschaftsvermessung

Zwischen Innen und Aussen

Die Fliegengitter