Mein Bleistiftgebiet (ist026)

I Zit. Aus Friedrich E. Linscheid, Werkzeuge des Geistes: Über die Erfindung des Bleistifts durch schottische Schafhirten. Eine kurze Geschichte des Bleistifts // II Und: Die Schmerzen vor Augen. Der kleine schwarze Punkt im Handball[en] der linken Hand. Nach dem Abwischen des Blutes. Die Fremdmaterie im Fleisch. Die Arbeit mit der Pinzette. (Eine weitere Entzündung. Lassen wir das Mal. Das kommt schon von selber raus.) Da[s] Nässen der Wunde in den kommenden Tagen. Die Fremdkörpererfahrung. Der Schmerz. Die kleine sich bildende Beule im Handballen der linken Hand. Der Schmerz beim Druck auf den wunden Punkt. (Es kommt nicht von selbst raus. […] Nein, ich will nicht zum Arzt. Das kommt schon selber raus. Du musst nicht, aber …) Das Abschwellen der kleinen Wunde. Das weniger, das nicht mehr Nässen, das Pflaster mit den bunten Tieren. Der nachlassende Schmerz. Im Kindergarten (in der Grundschule? Wahrscheinlich in der Grundschule!) Das Interesse der Mitschüler an der kleinen, verheilenden Wunde unter dem Pflaster an der linken Hand. Was bleibt ist der Punkt im Handballen der linken Hand. Und dieses. // Und Natürlich: Eine Jagdszene. Ein [Draufhauen]. Ein Zurwehrsetzen. Ein Zurwehrsetzen. Ein Bleistiftangriff. Eine [Verletzung]. Ein Abbruch. Ein [Geheul]. III Schiefheiten in den Bergen von Berow dale. Anfeigen neun tunken wie Schwefel, hoffen geeicht. Mischen diese Beutegier, zeuge des Geistes. Die Scherzen von Aigu in ihr heiter Kind nach Abweiden des Blutes Im Buchgarten, vereiteln Wade. Und väterlich: Ein Gritt. Ein G heil.

@etkbooks twitterweek (20091128)

new blog post: 2007-11-24 Friederike Mayröcker erwähnte Verbalträume http://bit.ly/5bb4BU / Der Text ist Wurst http://trunc.it/3ml5k dazu http://bov.antville.org/stories/1950815/ #lbn / scheinkatalog #wörter / motion capturing #wörter / meliorisation #wörter / _:terror(aw)ed patches:_ A Google Wave(let) Transformation (Vague Terrain)http://trunc.it/3l137 #lbn / new blog post: Lieferbar: Das blaue Buch der Weissheit http://bit.ly/8vgs0w / online edition of W. Mark Sutherland’s online #sound #poetry engine: http://bit.ly/7Kc9VW (via @alienated @VisuellePoesie) #lbn / helicopter parents #wörter / new blog post: Simone (notula nova 64) http://bit.ly/8OADzm / Genres in the Internet : issues in the theory of genre / Giltrow, Janet Lesley. – Amsterdam [u.a.] : Benjamins, 2009 #pipeline #lbn / new blog post: SWIPS-LOGBUCH Nullnummer http://bit.ly/7imqx9 / Andere Form der Entlohnung geistiger Güter http://bit.ly/08JcUc0 #lbn / new blog post: Pilze / Warzen (ist025) http://bit.ly/5jjoCa / new blog post: Grundstudium Zufallshaiku (notula nova 62) http://bit.ly/6fFsKV /

2007-11-24 Friederike Mayröcker erwähnte Verbalträume

oder lachschleife auch kreiselndes

sowie ein zitat ICH (nelke kurkuma zitronat)

wärst trödeliges wir rufen

hühnerfleisch hühnerfleisch heute

(zimt zimt)

für F. N.

Friederike Mayröcker erwähnte Verbalträume, die sie sich merke, nachts oder frühmorgens, indem sie diese aufzeichne. Oder fantasieren Wörtern entlang, oder systematisches Auflisten von Klang-, von Bedeutungsschiebungen in kairotisch Klingendes hinein, wie es (mir) entspräche, und da ist schon das Wort entsprechen da, sehr interessant, so der Gebrauch von ent mitbedacht zu Wirkungen kommt. Abdel Moneim Ramadan sagt, das ihm einzig Eigene sei der Körper. Purzle mich versuche 1 Gespräch und noch 1 Gespräch festzuhalten was das Einzige wäre im Zwei im zu Zweit ein einziges LANGZEITGEDÄCHTNIS wenn der andere ER mir die Hintersinnigkeit der Fassaden klärt und

index

Lieferbar: Das blaue Buch der Weissheit

ab sofort lieferbar ist der Titel:

Das blaue Buch der Weissheit

Analogspeicher. Blindband.

Januar 2010, 112 S., 19 x 12 cm, Klebebindung

ISBN: 978-3-905846-09-6, €8 / 12 SFr

Stw: Analogspeicher, Blindband, Readymade

Mehr …

Ursprünglich als Jahresgabe und für Januar 2010 geplant, entwickelte sich dieses Objekt unerwarterterweise zum heimlichen Messeschlager. Wir bieten diesen Titel nun vorab zum allseitigen Erwerb an. Auch für all diejenigen, die gerne Bücher schenken, mit dieser Gabe aber keine weiteren Verpflichtungen eingehen wollen …

Rezensionswünsche bitte per E-Mail …

Simone (notula nova 64)

Und: ich bespringe dich mit Worten (de Beauvoir, missverstanden.)

Überhaupt: ist Google dem Weblog sein Eckermann. (Und nicht: “Jede Theorie ist normativ, gefasste Erfahrung” (Fried, Aktualität des Mittelalters; vgl. aber: die praktische, die spekulative Theorie).

powertwitter me

access felder selbstlaute

bayard library

(Und zum experimentellen Text, rezeptionstheoretisch: Ein Text, der übliche Lesegewohnheiten irritiert / zu irritieren vermag. Dazu, am Rande, ein Teilsatz zur Informationspoetik: In allen Dingen steckt Kunst. Vielmehr ist der künstlerische Akt die Auszeichnung von Material bzw. Welt. Ein Akt der Metadatierung von Gegebenem und Vorstellbarem. Kunstsprache ist Auszeichnungssprache. Künstlerische Objekte sind immer Metadata … -> Die Duchampssche Rahmung des Blicks / der Perspektive.)

Überhaupt: sich mit Theorie beschäftigen, um in der Nähe der Distanz zu bleiben.

http://www.heidegg.ch. (1 Diskokugelbahn, 1 Kissenschlachtfeld, 1 Bauklotzpalast, der uns verzwergt. Weinreben, Zweigelt, Blauburgunder, steile Hänge. 1 Hillbillyhochzeit, Cadillac, 3-Mann-Kapelle. Nebel über dem See. Allesinallem: 1 sehr familienfreundliches Gewebe. Noch Fragen?)

(Noch ein Stil-Bericht, anlässlich Stamms NZZ-Text: Dort wird Stil als etwas Ganzflächiges, Durchdringendes, Genetisches beschrieben. Etwas, das man – nach jmd. anderem zitiert – im Idealfall gar nicht bemerkt. (Diese Art Textgenetik ist im sog. cut-up oder in cut-up-ähnlichen Verfahren naturgemäss wenig spürbar, in der Textsumme. Das Stilgenetische ist dort eher an den Schnittstellen zu suchen, im wörtlichsten Sinne. Die Schnittmuster, wenn sich so etwas formulieren liesse, wären das stilistische Merkmal auch informationspoetischer Verfahren. Eine Beschreibungssprache dieser wäre ebenfalls zu erfinden).)