The keyboard is the message (notula nova 116)

Am Nachmittag: Dinosaurier vs. Baumaschinen (mit den abhaengigen Kindern von OSA)

(Edit: Textästhetik? Umlautkiller freedom pro.)

Am Silvester: Milliarden feiern friedlich ins Neue Jahr (bis auf den Vater, der seinen 6jaehrigen Sohn toetet.)

Und: ich erweise Dir Deine Relevanz. (Ueberhaupt: muss man schon fast nach Buechern suchen in denen nicht Joy Division referenziert werden.)

Wir nennen das: Die negative Dialektik ethischer “awareness”. (Aber: das Neutrum. Und das Neutrum des Neutrums.)

Und (fuer einen spaeteren Post): Das System taberna kritika als Kunst. Der Kuenstler Peter Gysi hat das System taberna kritika analysiert und visualisiert. Herausgekommen dabei ist diese schematische Darstellung … (Image(s))

Irgendwann

oxidierst

auch

du

Und: der Nichttsunami hat etwas Gutes. Er entzopft die hochgradige Ausdifferenziertheit des Deppenwebs auf sehr plastische Weise. (Ein Dienst an der Oeffentlichkeitsarbeit in der Demenzszene, etwa.)

Man bedankt sich artig. There is no such thing as a free lunch in the city.

Die nationalen Materialisten

die internationalen Materialisten

die opportunistischen Materialisten

Und: der buchreligioese Ansatz von Roland Reuss (NZZ, 3.2.12.) haette vielleicht eine gewisse Berechtigung, wenn es nur 100 Buecher und 100 Bildschirme auf dieser Welt geben wuerde. Der hermeneutische Mehrwert eines optimierten Verstehens in der Buchkultur, die das Gestalterische in den Blick nimmt, unendlich verfuegbare Textlichkeit und deren Konkurrenzverhaeltnis aber mehr oder minder ignoriert, die durch die Aufmerksamkeitsmaschinen, also starken Interessen hintertrieben wird, die primaer nicht nur ein solches Verstehen avisieren und optimieren, schrumpft, laesst man diese sozio-oekonomischen Faktoren aussen vor, im long tail exponentiell gegen Null.

Neue Märchen aus Afrika











































Quote „Da sagte der löwe zu ihr: „Gut, aber siehe, da ist der Affe, der bewacht die Erdnüsse. was werden wir mit ihm … Vor ihrer Rückkehr kam der löwe zum Affen. Er jagte ihn fort, grub alle Erdnüsse aus und sammelte sie in seiner Höhle. …“ (o.S.)
Source Neue Märchen aus Afrika. Herausgeber Adam Mischlich. Verlag R. Voigtländer, 1929. 306 Seiten
Keywords Gazellen, Affen, Löwe, Gürteltier, Stachelschwein
Retrieved erste 3 von 5 Keywords in http://books.google.com/
Produced 27.04.2009, 02:48 PM
Added 24.11.2009, 05:23 AM
Time 1:03
Raw File VID00110.AVI
Entry No 0041
Size 15‘485 KB / MP4
Broadcast Public
URL (Video) http://www.youtube.com/watch?v=BvymjhqXHUE
Status Live!
Amazon Review „ergab leider keine Produkttreffer.“

@etkbooks twitterweek (20110326)

nbp: Das Inserat http://bit.ly/enqyXM / “Erwartet”: “Laufgeld” @goncourt http://trunc.it/etfvi #pipeline (Cargo #9)) / RT @hackr: iPress http://en.blog.wordpress.com/2011/03/23/ipad-onswipe-theme/ #lbn / nbp: KATSCH http://bit.ly/hFOTl9 / nbp: Familienalbum (notula nova supplement XIV) http://bit.ly/fbyybF / “Der Grandseigneur der Bahnhofsstrasse.” / der äusserst simple download-shop von tinypay für z.b. pdf ist doch eigentlich sehr brauchbar. http://etkbooks.com/site/downloads / http://rssreplay.heroku.com/ #lbn / Gumbrecht, Hans Ulrich: Stimmungen lesen – über eine verdeckte Wirklichkeit der Literatur #pipeline / nbp: TCT-H (R): Szene 6 http://bit.ly/gFPXxs / “Lesungen im Halbstundentakt” / nbp: Der schwarze Pacu http://bit.ly/fHvJsC /



(Häkelkleid “Lose this skin“)