Heute wär ich mir lieber nicht begegnet











































Quote „Draußen geht der Vater mit dem schlafenden Kind über die Straße, wo kein Zebrastreifen ist. Wenn ein Auto kommt, ist er viel zu langsam. Wie will er laufen mit einem Kind, das auch noch schläft. Vielleicht hat er sich vor dem Überqueren …“ (o.S.)
Source Heute wär ich mir lieber nicht begegnet, Autor Herta Müller, Verlag Rowohlt, 1997, 239 Seiten
Keywords Gartentor, Briefkasten, Autos, Zebrastreifen
Retrieved letzte 3 von 4 Keywords in http://books.google.com/
Produced 25.09.2009, 11:40 PM
Added 08.12.2009, 05:22 PM
Time 1:01
Raw File VID00241.AVI
Entry No 0090
Size 16‘037 KB / MP4
Broadcast Public
URL (Video) http://www.youtube.com/watch?v=dscpVsWcnAk
Status Live!
Amazon Review „Poesie, Anmut, Disziplin – ein Tanz in der Hölle. 27. Februar 2010. Von Katharina Feld – Ein Tanz mit tausend Gesten und Blicken. Vollkommenes Leid, absolute Perfektion, unnachahmliche Poesie, verzweifelte Anmut, unerschütterliche Disziplin. Das muss Kraft kosten, aber es kommt ganz mühelos daher, Anstrengung bleibt unsichtbar. Herta Müller beschreibt das im Grunde Unsagbare in filigraner Präzision. Nichts ist bekannt, nichts austauschbar. Alles hat Funktion, alles dient einer unverwechselbaren Klarheit im Zugriff auf das eigentlich Gemeinte. Diese Poesie täuscht nicht über das Schreckliche hinweg, im Gegenteil, sie vertieft, verfeinert, nuanciert den Schrecken bis zu ratloser Beklemmung. Ganz neue, nie gehörte Worte und Wendungen klingen lange nach. Begriffe wie ‚Sprachkunst‘ bilden die Einzigartigkeit dessen, was hier geschieht, nur unvollkommen ab.“

@etkbooks twitterweek (20120421)

b., der vitrinenverweigerer. / nbp: Die Monotonie seiner Reden fand ihre simple Form. http://bit.ly/J2Pp1z / nbp: 003 http://bit.ly/JDiiLV / das ist völlig korrekt. richtige piraten würden nie, nie, nie in irgendwelchen parlamenten sitzen. / nbp: Garten unterm Regenbogen http://bit.ly/J08xI0 / logik-spiesser. / Hörspiel: Arno Schmidt, Schwarze Spiegel. / PLUS: Die Lesezeichen-Ausgabe 01/2012 erschien am 17. April 2012. http://www.litblogs.net/inhalt-012012/ /



(simple schwammformen)

Die Monotonie seiner Reden fand ihre simple Form.

Sprachrohr. – Die Monotonie seiner Reden fand ihre simple Form.

Die Selbsterkenntnismenschen gehorchen dem Befehl, sich selbst zu erobern.

Was mir an Astrologen nicht behagt: wie sie es wagen, den Himmel anzurühren! Wie ihre Krämerhände Lineale an die Sterne legen, um dann in der Unendlichkeit ein paar Geraden zu ziehen.

Nicht wenige glauben nur an ein archimedisches Ich, hebeln sich aber tatsächlich aus.

Im Augenblick sind wir unsterblich. Im nächsten nimmer mehr.

Die Zukunft aber ist das seltsam ungeeignete, das ständig unfertige, unsichere Nest der Ängstlichen.

p51

Garten unterm Regenbogen











































Quote „Du weißt noch, wie die böhmischen Musikanten bei uns warn im Wrt und sein ins G’meinwirts- haus in die klein‘ … Na, so denk‘ ich mir, is dös dumm, is g’wiß wieder so a Malefizball beim Wirten im Dorf unten, daß man kein‘ Kuh‘ hat …“ (o.S.)
Source Garten unterm Regenbogen, Otto Ernst Schmidt, Verlag Deutsches Verlagshaus Bong & co., 1918, 318 Seiten
Keywords Bahnfahrt, Dose, Dorf, Häuser, Gärten, Bus
Retrieved erste 5 von 6 Keywords in http://books.google.com/
Produced 23.09.2009, 5:15 PM
Added 08.12.2009, 05:18 PM
Time 1:01
Raw File VID00239.AVI
Entry No 0089
Size 16‘054 KB / MP4
Broadcast Public
URL (Video) http://www.youtube.com/watch?v=ajdpooFIxXQ
Status Live!
Amazon Review „Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.“