@etkbooks twitterweek (20130330)

nbp: Der Nudel Kern http://bit.ly/XmR6NS / Cobacabana Uli, Pittiplatsch und Rossi van Steen. / der ewige analcharakter. / nbp: M06 (01) http://bit.ly/10TbhmC / stoma, stoma. / nbp: 045 http://bit.ly/11KSzfJ / konsensdisko. / unterwegs mit vielen vektoren sein. / im club der clubbigen fragen. / nbp: Grüner Kaffee http://bit.ly/10IZjf1 / lesepulpe / vers, pre-chorus, chorus, vers, pre-chorus, chorus. / (gott muss ein schneemann sein.) / nbp: 31 (literaturbetrieb) http://bit.ly/11BI8Pl / körpergestaltung ist textgestaltung – bei deiner mutter. / swiss independent publishers – http://www.swips.ch #indiebookday / sockenwaschsäcke sind waschgut zweiter ordnung. #metawash / g. aus z. und ihre ausbeute #indiebookday http://bit.ly/pywxKc / erst eine gemütliche 60er, dann zwei – doch – anspruchsvolle 40er. #samstagistwaschtag / PLUS: John Cage: Roaratorio (1979) https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=bdHe4c10smY



(im club der clubbigen fragen.)

M06 (01)


nat

t

(spricht) (machen) 

einen radma

(sehr) spannen

int

in der ein

die schwe

et

ga

si

mach

Türlich nicht (betreibe) (ich)

Ony rominger

Uns

Rathon

D und

Eressant

Führung (vermutlich)

Rste

Appe

Nz

Cher

En sie (das)



 

045

auf dem feuer liest

dir marvin greselda

mach mit deinem leben weiter

und lang

lebe die ruhe

ich bin o k aber

starla hat das grosse verloren

und akzeptiert die leere

nicht

so sollte es sein

syrakus

nenn es unseres

und kick die stühle raus

jeder kommt einmal runter

ach

beim schuss klingelts

immer noch

Grüner Kaffee

Kaffee, türkisch. Man hatte grünen Kaffee in Reserve. Das Haus steht noch immer am Kolinplatz steht es noch immer ganz anders. Manchmal eine Mutter manchmal eine Frau und wessen wann. Eine junge Frau eine alternde beinah junge Frau als eine Mutter einer Tochter eines Sohns in dieser Abfolge Mary long. Mary longlong. Aber das Plakat man könnte meinen. Ich kaufe mir ein Päckchen Mary Long Filter und sage Hallo Mama. Wie hübsch Du warst als. Eine Mutter als eine Frau sie als der Mann im Haus ersparte den Zimmermann und reparierte den Stecker. Täglich Reparaturen Apparaturen Expeditionen täglich ihr Apparate=Leben lebend das war dann später und ein Sehnen. Und gewiss nicht alles. Als eine Frau eine Mutter und wird besucht von und das Kind denkt und das Kind denkt wie hübsch da kommt einer her und der ist nicht uninteressant die Mutter mag nicht die Frau will nicht Kind bleib da wir trinken noch Kaffee wie kam‘s dann der Mann war dann schon gegangen ach das Kind ist kein Kind und denkt sich was Schönes das es nicht sagt aber es findet alles ein wenig schade. Das Haus steht noch immer am Kolinplatz steht es noch immer heut ganz anders.

Aus: Elisabeth Wandeler-Deck, Ein Fonduekoch geworden sein