Lieferbar: The Bellbox Archives (Schellenböxli 1-10)

Supplement-Katalog von Hartmut Abendschein

The Bellbox Archives (Schellenböxli 1-10) ist Installationsobjekt bzw. Guckkasten-Assemblage, das 2012 als Supplement zu Schellendiskursli / Schellenexkursli entstand. Es handelt sich dabei um 10 beleuchtete Archivboxen als Guckkästen, die Wimmelbilder und kleine Objekte enthalten, die sich wiederum auf den Schellen(disk)ursli-Komplex beziehen. Dieser kleine Katalog (12 S. mit Farbbildern, limit. Aufl. von 50 Stück) dokumentiert die Inhalte der Boxen und die Boxen als Ensemble und ist nun erhältlich.

Katalogbilder und Objekte:



(Katalogseite, Box 01)



(Objekt, beleuchtet)



(Blick in eine Box)

Salzkristalle & Trüffelpilze (Auszüge, 06/2013)

Ein Haar aus meinem Bart, eingegossen in einen Ring, verleiht magische Kräfte: Man mag danach mindestens doppelt so viel fressen wie zuvor.

Man müsste populär sein, damit man kritisieren dürfte, ohne dass andere immer schreien: »Das ist nur der Neid! Der Neid!!«

Der mächtige Meteoch spricht: Schlechtes Wetter morgen. O Meteoch, großer Plott.

Ich bin ein Fisch: Nur meine Unterseite blinkt …

Das Gelächter kugelt sich, es eilt von Mund zu Mund – und ist doch nur eine Kapitulation der Sprache vor der unaussprechlichen Wirklichkeit; das Gelächter belauert den Schrei.

Katzen haben keine genaue Vorstellung von sich und den Menschen: Sie wissen nicht, dass sie eine Katze sind. Aber sehen sie denn nicht, dass eine andere Katze etwas anderes ist als ein Mensch? Doch, in der Größe, aber sonst? – Umgekehrt darf man sich auch nicht täuschen lassen: Nur weil man seiner Katze alles Leid erzählt, wird sie nicht zum menschlichen Kameraden. Depressiv wird sie, weil sie die Gefühle spürt, nicht, weil sie die Worte als solche versteht. Aber das alles ist ja schon furchtbar oft gesagt worden …

Ich besitze keinen pond

Tocharisch verwitzle ich mir selber

Stich und Nadel gewohnt

Für die jungen Lämmer bin ich

Zu schwerhörig, zu alt

Um den Blocksberg zu umreiten

Für leichteren Dienst aber

Darf man sich mich kaufen: Ich würde

Oft vor Wut schäumen

Die Metaphern zerhacken

Die Münder füllen

Über Ferienzulage und

Freizeit kann man reden

Allerdings

Nicht mit mir

»– – ! – – – ! – – – ?? – !! – – – !!!!« – Arno Schmidt? – Nein, Kurt Tucholsky.

Zum Blog Salzkristalle & Trüffelpilze