@etkbooks twitterweek (20160827)

The weirdness of all right. / dyschromasie als rezeptionsästhetischer faktor. Aug 25, 2016 / * „das glockenbild als denksackgasse“ (Schellenböxli 5) https://t.co/ezHhzsYb7u Aug 25, 2016 / visualisierungstool für lit.-soz. netzwerkanalyse gesucht. autor – titel – förderkumpels … Aug 24, 2016 /  Neues vom Schwippschwager Quartettfritzli: Legendenquartett N°4: Eishockey.… https://t.co/WvA23HU7Me https://t.co/NAmCrhJvvk Aug 24, 2016 / * 20130601 https://t.co/fjmRmx56zz Aug 24, 2016 / swiss hamster sellout. https://t.co/Dv25qGK8nJ Aug 23, 2016 / RT @dirk2schroeder: Schlechte Gedichte schleichen sich fort und kommen nie wieder. Aug 23, 2016 / bartleby hoffmann macht abduktionen … https://t.co/PbgPsfqX2D https://t.co/uJbNffnnyw Aug 23, 2016 / 

twitterweek_dyschromasiealsrez
(dyschromasie als rezeptionsästhetischer faktor. )

20130601

20130601_140057

selbsttätigkeit
spontanität                                epiphanie                                ein fleck ist ein stück lebenskraft arbeit seine interpretation nichtmimetischer repräsentation realer existenz
vorweg                 nahme konkreter kunst freiheit ist der                 wunsch
des flecken machers