Paare am Morgen VII

Was sein kann, ist. Doch es sind nicht die Wörter, die wurden verbogen – entstellt und wieder gerichtet. Und nur noch schätzbar: die Orte und Zeitpunkte, an denen sie vor ihrer Entstellung geäussert wurden und die aus Sicht der Beteiligten auf eine Schieflage, auf eine unterschiedliche Haltung, auf eine Missstimmung hinwiesen, mit der zu leben war. Es war die potenzielle Möglichkeit praktischer Wahrheit, die in jedem theoretischen Handeln erzählerischer Substratbildung steckte. Doch nur, wenn Wahrheit als solche akzeptiert würde.

Es sind die kleinen Persönlichkeiten, die gemeint waren. Die damit verbunden und dahinein gewickelt und gelesen wurden, und von denen gedacht wurde und die so eingeschätzt wurden, jeder müsse sie erkennen und jeder würde sich auf der Spur eines Geheimnisses ahnen. Einen Wissensvorsprung erhalten – dem Schreibenden gegenüber, den Beteiligten gegenüber. Jenen gegenüber, denn wer dies lesen würde, würde unerkannt bleiben, und dessen Lesen und Verstehen nicht steuerbar. Und eine Rechtfertigung damit unmöglich, und ein Beschluss unausweichlich, und eine Bestrafung unerlässlich.