taberna kritika

Harren

Ausgesprochen hat mich das Wort

nur zur Hälfte.

Nun

harr ich im Silbenschnitt

harr ich des Lautes der kommt

des Lautes der aufschließt und abschließt

harr ich des Lautes der fehlt am

gültigen Spruch.

(Hans Krieger, Liedschattig, S.7, 2004)

|::| das sieb |::| kürzeste lyrik novitäten

Gedicht 117

Draußen vor der Tür

wütet die Natur.

Drinnen

die Familie.

(Reinhard P. Gruber, Zweimal hundert Gedichte gegen Gedichte, Verlagsvorschau, 2004)

|::| das sieb |::| kürzeste lyrik novitäten

5-7-5 PRÄTTIGAU

(CD // 46’20”)

Die Sendung 05 ist ein Gedicht von Franz Dodel, geschrieben mit den Flur- und Ortsnamen des Prättigaus. Freunde und Fremde haben es für ihn gelesen: Yuki Adam – Fredie Beckmans – Hartmut Abendschein – Franziska Jakowetz – Sina Flurin Gaudenz Bardill – Betti Juon-Disch – Armin Flütsch – Carla Hartmann – Christoph Roth. Die Lese- und Höranleitung hat Yuki Adam ins Japanische übersetzt und gelesen.

<5-7-5 PRÄTTIGAU> wurde in den Werkstätten der Edition Haus am Gern als Audio-CD von Rudolf Steiner & Barbara Meyer Cesta in Form gebracht. Fremder Sender Haus am Gern wird herausgegeben von der Edition Haus am Gern in Zusammenarbeit mit HASENA – dem Institut für fliessenden Kunstverkehr – im Rahmen des Projektes . Die Auflage bleibt auf 50 Exemplare der einmaligen Ausgabe beschränkt. Alle Rechte der Ausgabe sind vorbehalten.

[mehr / hörprobe”>